Legenester sind für die Eiablage der Hühner

Hochwertige Legenester für die Geflügelhaltung

Ob Hobbyhühnerhaltung oder professionelle Legehennen Haltung – Legenester gehören zur Ausstattung eines Hühnerstalles. Sie dienen der Eiablage und bei Brutverhalten der natürlichen Geflügelzucht. Gerade deshalb müssen Legenester dem Huhn Sicherheit, Wohlbefinden und Hygiene garantieren.
Legenester für Hühner gibt es sehr unterschiedliche. Wir haben für Sie ein großes Sortiment zur Auswahl. Die verwendeten Materialien sind verzinktes Blech und Kunststoff. Somit sind die Legenester lebensmittelecht. Eine leichte Säuberung ist garantiert und somit bieten die Nester dem Halter eine optimale Hygiene und dem Huhn während der Legearbeit Abgeschiedenheit von der Hühnerschar und damit eine gewisse Intimität.
Die Art der Legenester beeinflusst die Legeleistung, da Hühner bei fehlendem Wohlfühlverhalten mit einer reduzierten Legeleistung reagieren. Unsere Legenester sind qualitativ hochwertig und werden den Bedürfnissen von Huhn und Halter gerecht.
1 bis 15 (von insgesamt 15)

Legenest oder Abrollnest? Welche Unterschiede gibt es?

Bei einem Legenest verbleibt das gelegte Ei genau an dem Ort, an dem es abgelegt wurde. Sollte eine natürliche Geflügelzucht angestrebt werden und das Huhn soll brüten, so kann diese Form des Legenestes sinnvoll sein. Hierbei ist es meist sinnvoll, das Legenest abgedunkelt zu wählen, das brütenden Hennen meist gern ihre Ungestörtheit genießen.
Der Nachteil von diesen Nestern ist, dass es mitunter zu Ei Bruch oder Eierfrass kommen kann.
Bei einem Abrollnest rollt das Ei behutsam nach hinten weg, sobald die Henne das Legenest nach der Eiablage verlassen wird. Andere Hühner können dieses Ei nun nicht mehr beschädigen.
Bei einem Abrollnest kommt es nun aber nicht mehr zur Sammlung der Eier und somit nicht zum Brutverhalten. Das Brutverhalten ist rassenabhängig und wurde bei vielen Rassen weggezüchtet. Wer also Geflügelzucht betreiben möchte, sollte über geeignete Hühnerrassen nachdenken oder sich einen Brutautomaten anschaffen.
Doch zurück zum Legenest und zu weiteren Unterschieden.
Legenester gibt es zum Aufhängen und zum Aufstellen. Je nach Größe des Stalles und nach Größe der Hühnerschar findet der Hühnerhalter sein bevorzugtes Legenest in unserem Sortiment. Ist nicht viel Platz vorhanden, wählt man ein Nest zum Aufhängen, welches einfach an der Wand des Hühnerstalles montiert wird.
Zu beachten gilt auch, dass man eine Hühnerleiter bereithält, damit die Hühner die Nester auch bequem erreichen können.
 

Wie viele Legenester werden benötigt?

Nicht jedes Huhn benötigt sein eigenes Nest zur Eiablage. Zwischen 3 und 5 Hühner können ein Legenest benutzen.
Wenn ausreichend Platz vorhanden ist, kann man ruhig großzügig sein und für drei Hühner mit einem Nest zur Eiablage rechnen. Oft haben die Tiere zeitlich das gleiche Legeverhalten und es kann schnell zum Gedränge bei den Nestern kommen. Sind alle Nester besetzt, wird ein Huhn, welches auf Eiablage drängt, kurzzeitig vor dem Nest umherlaufen. Dann aber wird es sich eine andere Stelle zur Eiablage suchen oder das Ei einfach mitten im Hühnerstall verlieren. Dies kommt immer mal wieder vor, sollte aber generell vermieden werden. Ungünstig abgelegte Eier werden durch den Kot mehrerer Tiere beschmutzt und können unter Umständen zu Hygieneproblemen führen. Deshalb empfiehlt sich, für ausreichend Nester zur Eiablage zu sorgen.
In unserem Sortiment finden Sie einzelne Legenester und Legenesteinheiten mit bis zu 12 Legeplätzen. Außerdem können Sie zwischen einstöckigen und zweistöckigen Legenestern wählen.